Haus- und Fachärzte: Auch das Image zählt