medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

Media- / Nutzungsdaten

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Arztpraxen: Das dunkle Drittel

    Dokumentieren Medizinischen Fachangestellte und Praxisinhaber ihre Arbeit über einen längeren Zeitraum nach ihren Tätigkeiten,
    > zeigt sich in der Durchschnitts-Betrachtung, dass ein Drittel der Arbeiten - das „dunkle Drittel“ - vollkommen unnötig ist und der eigentlichen Aufgaben-Erfüllung nicht nutzt.
    In diesen Zeiten sind Mediziner und Mitarbeiterinnen zwar beschäftigt, aber nicht produktiv. Ein Beispiel sind die häufig dokumentierten „Botengänge“ von Ärzten, um Unterlagen zu übergeben oder abzuholen. Allein hierdurch wird im Mittel pro Tag mehr als eine Stunde Arbeitszeit verschwendet.

    Derartige Zeitverschwendung führt dazu, dass
    - anstehenden Aufgaben nicht die volle Aufmerksamkeit und Zuwendung gewidmet werden kann und
    - andere, ebenfalls notwendige Tätigkeiten aufgeschoben werden müssen.
    Hieraus entstehen die angeführten Negativ-Emotionen wie Stress, Arbeitsdruck und Demotivation, da das Gefühl, nie richtig fertig zu werden, allgegenwärtig ist.

    Praxisarbeit erfüllt dann die Ziele, wenn sie produktiv und effizient ist. Dabei geht es nicht darum, die zur Verfügung stehende Zeit möglichst vollständig mit vielen sinnvollen Aktivitäten zu füllen, sondern sie bewusst einzusetzen. Das bedeutet, unnötige „Zeit-Killer“ auszuschalten, um so zu einer Balance zwischen Arbeitskraft und Arbeits-Anforderungen zu gelangen, mit der die notwendigen Erledigungen bequem realisiert werden und das persönliche Wohlbefinden dabei erhalten bleibt.
    ##Die einfache Lösung
    Der schnellste und einfachste Weg, Zeitfresser auszuschalten und ineffiziente oder unproduktive Routinen zu eliminieren, besteht in der Durchführung eines Praxismanagement-Betriebsvergleichs©.: https://bit.ly/3FRy5vJ

    Dipl.-Kfm. Klaus-Dieter Thill
    Institut für betriebswirtschaftliche Analysen, Beratung und Strategie-Entwicklung (IFABS)
    E-Mail: post@ifabs.de
    Telefon: +49-211451329
    Post: IFABS / Dipl.-Kfm. Klaus-Dieter Thill, Homberger Str. 18, 40474 Düsseldorf.

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2021 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet