medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    10 Jahre Femtosekundenlaser zur Operation des Grauen Stars

    Der häufigste Eingriff in der heutigen Medizin ist die Operation des Grauen Stars, also die Entfernung der meist altersbedingt getrübten Linse des Auges. Durch den Einsatz einer besonderen Lasertechnologie ist die Kataraktoperation in jüngster Zeit für den Patienten noch präziser geworden, bietet mehr Sicherheit und liefert beste Erfolgsaussichten. Die Augenklinik am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum hat den sogenannten Femtosekundenlaser bereits im Dezember 2011 als eine der ersten Kliniken in Deutschland eingeführt und kann als weltweit erste Klinik, die das „Catalys Laser Precision System“ einsetzt, jetzt das zehnjährige Jubiläum feiern.

    „Die Kataraktoperation mit dem Femtosekundenlaser“, so erklärt der Direktor der Augenklinik, Prof. Dr. Burkhard Dick, „hat bei einer Operation, die wir bereits auf höchstem Stand wähnten, noch weiteres Potenzial zur Individualisierung, zu einer auf die Bedürfnisse des Patienten zugeschnittenen Versorgung eröffnet. Die Laser-Kataraktchirurgie ergänzt die klassische – und ebenfalls sehr erfolgreiche – Methode mit dem Ultraschall, die Phakoemulsifikation. Mehrere Schritte bei dieser typischerweise in örtlicher Betäubung durchgeführten Operation sind noch planbarer geworden und bieten dem Patienten beste Aussichten, nach dem Eingriff ein optimales Sehvermögen zu haben und je nach gewähltem Typ der bei dem Eingriff implantierten Intraokularlinse (IOL) möglicherweise sogar gar keine Brille mehr tragen zu müssen.“

    Bei dem Femtosekundenlaser handelt es sich um einen Infrarot-Laser mit einer Spot-Größe von einem hundertstel Millimeter, der genauer als jedes mikrochirurgische Skalpell schneiden kann. So kann bei der Eröffnung der Hornhaut, der Linsenkapsel und der Zerkleinerung des Linsenkerns schonender und exakter gearbeitet werden. Die Linsenkapsel bleibt damit reißfester und ist besser für den Einsatz von Premiumlinsen geeignet. Seit der Einführung im Dezember 2011 wurden auf diese Weise über 12.000 Patienten in Bochum operiert.

    Die Klinik ist während dieser Zeit auch zu einem Vorreiter in der wissenschaftlichen Evaluierung der Technologie geworden. In der internationalen Fachliteratur zur Femtosekundenlaser-Kataraktchirurgie finden sich mehr Publikationen der Bochumer Klinik als aus jedem anderen Zentrum weltweit; Vorträge von Bochumer Ärzten und Wissenschaftlern gehören praktisch zum Programm eines jeden größeren Kongresses zur Augenchirurgie. Und dies wird auch bei der nächsten Tagung der Kataraktchirurgen aus den deutschsprachigen Ländern der Fall sein; auf dem Kongress der Fachgesellschaft DGII im Februar in den Westfalenhallen Dortmund, wo auch ein Rückblick über die ersten 10 Jahre der Femtosekundenlaser-Kataraktchirurgie gegeben wird.

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2021 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet