medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Einfach Zeit sparen in der Arztpraxis (1): Freiräume durch Blockbildung

    Der Wunsch vieler Praxisteams nach mehr Zeit bleibt in den häufigsten Fällen unerfüllt. Dabei lassen sich durch einfache Veränderungen von Strukturen, Prozessen und Verhaltensweisen substantielle Freiräume schaffen. Diese Serie gibt einen Überblick der Möglichkeiten.

    Über diese Tipps
    (1) Zeit ist der kritische Faktor der Praxisarbeit
    Die Klage über mangelnde Zeit und akuten „Zeitstress“ steht heute ganz oben in der „Leidens-Hitliste“ vieler niedergelassener Ärzte und ihrer Mitarbeiterinnen. Aber auch Situationen, in denen diese „Schmerzgrenze“ noch nicht überschritten ist, können für Praxisteams Anlass sein, über Verbesserungen der Effizienz nachzudenken.

    (2) Die Haupt-Ursache sind interne Fehljustierungen
    Praxisanalysen zeigen: für die geschilderte Problemlage sind vor allem ein falsch eingerichtetes Zeitmanagement und eine unzureichend auf den ärztlichen Arbeitsrhythmus abgestimmte Praxisorganisation verantwortlich. Beide Bereiche haben damit auch für die Effizienz-Steigerung eine zentrale Bedeutung. Die spürbaren Folgen von „Fehljustierungen“ sind fatal: Hektik, Frustration und Demotivation bis hin zum Burn-out. Gleichzeitig entwickelt sich aus diesen Phänomenen eine Negativspirale, denn auf Dauer geraten auch Medizinische Fachangestellte und Patienten in den Abwärts-Sog dieser Situation, ergänzt um eine deutliche Reduktion der Arbeitseffizienz und Produktivität.

    (3) Doch das muss nicht so sein!
    Die Tipps dieser Serie bieten konkrete Hilfestellung, derartigen Konstellationen präventiv zu begegnen oder sie zu beseitigen. Sie entstammen den Resultaten aus Valetudo Check-up©-Praxisanalysen und haben sich im Praxisalltag bereits vielfach bewährt.

    Tipp: Freiräume durch Blockbildung
    Jeder hat diesen Effekt schon selbst erlebt: je öfter man die gleiche Tätigkeit fortgesetzt hintereinander umsetzt, desto schneller und leichter geht sie von der Hand. Deswegen ist es empfehlenswert, gleichartige Tätigkeiten in Blöcken zu bündeln. Werden Befundberichte nicht zwischendurch, wann immer sich die Gelegenheit bietet, sondern möglichst in einem Arbeitsblock nacheinander erstellt, kann – so das Resultat aus Arbeitsanalysen – etwa die Hälfte der Zeit gegenüber einem Wechsel aus Unterbrechung und Neubeginn eingespart werden. Hinzu kommt, dass bei einer unterbrochenen Arbeitsweise die Vorbereitung und Konzentration auf die folgenden Patientenkontakte geringer ausfällt und diese dadurch länger dauern, eine zweite Zeitverschwendung. Um den Zeitvorteil der Blockbildung vollständig nutzen zu können, bedeutet das aber auch, keine Unterbrechungen von außen zuzulassen und ebenso selbst bei der Sache zu bleiben.

    30 Minuten Ihrer Zeit für die Optimierung Ihres Selbst- und Praxismanagements
    Es existiert eine Vielzahl von Ansätzen, die Effizienz der Praxisarbeit zu erhöhen und hierdurch Zeit einzusparen, den Arbeitsdruck zu reduzieren, die Patientenversorgung zu intensivieren und damit insgesamt den Praxiserfolg zu erhöhen. Der Valetudo Check-up © „Praxismanagement“, eine seit zehn Jahren bewährte und validierte Benchmarking-Praxisanalyse, bietet Ihnen die Möglichkeit, die Vollständigkeit ihrer Umsetzung in Ihrem Betrieb zu überprüfen. Das erfolgt komfortabel mit einem einem Ferndiagnose-Verfahren, ohne dass ein Vor-Ort-Berater benötigt wird.
    Ihre Investition sind 30 Minuten Ihrer Zeit, zzgl. 20 Minuten Ihrer Mitarbeiterinnen und zwei Minuten für jeden der bis zu 100 in die Untersuchung einbeziehbaren Patienten. Das Resultat sind durchschnittlich 38 sofort umsetzbare Verbesserungsansätze, die im Best Practice- und Fachgruppen-Vergleich ermittelt werden. Wie das im Detail funktioniert, ist hier detailliert beschrieben: http://ow.ly/7MRp30bu4sT

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet